Montag, 23. April 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute892
GesternGestern1677
Diese WocheDiese Woche892
Dieser MonatDieser Monat33582
AlleAlle1525387
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 42

SG Namborn/Steinb.-D./Walh. - SV Überroth 1:3 (1:1)

15. Spieltag (Nachholspiel)

SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen - SV Überroth  1:3 (1:1)

Ü

Da das Spiel gegen die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen am 12.11. wegen der Unbespielbarkeit des Rasenplatzes in Steinberg-Deckenhardt abgesagt wurde, fand das Nachholspiel am vergangenen Mittwoch auf dem Hartplatz in Walhausen statt.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr. Sie störten die Mannschaft des SV Überroth schon früh und setzten die blau-weiße Defensive so unter Druck. Diese Spielweise war auch direkt von Erfolg gekrönt. Bereits in der zweiten Minute verwandelte Yannik Finkler eine Hereingabe von außen zum 1:0 für die Gastgeber. Die Blau-Weißen waren danach jedoch keineswegs geschockt. Sie schüttelten sich kurz und erzielten bereits in der 5. Minute den Ausgleich. Hierbei profitierte Pascal Staub von einem feinen Lambert-Pass, den Gassa staubtrocken zum Ausgleich im Tor der SG unterbrachte. Im weiteren Spielverlauf versuchte die SG weiterhin den SVÜ früh zu stellen, doch die Bohnentalkicker stellten sich mit zunehmender Spieldauer immer besser auf diese Spielweise der Gastgeber ein. Beide Mannschaften agierten in der Folge oftmals mit langen Bällen, sodass kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte. Die Mannen von Trainergespann Höwer/Maldener kamen aber von Minute zu Minute besser in die Partie, ein Tor wollte ihnen in den ersten 45 Minuten aber nicht mehr gelingen, auch wenn Pascal Staub eine Junker-Flanke fast zur Führung eingenickt hätte.

Im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Die Überrother waren nun die überlegene Mannschaft und kamen auch vermehrt zu Torchancen, während die SG in der Offensive kaum noch Akzente setzen konnte. Stefan Höwer erwieselte in der 65. Minute einen Ball in die Spitze, lupfte die Kugel über den herauseilenden Keeper und schob den Ball ins leere Tor zur Überrother Führung. Fünf Minuten vor dem offiziellen Ende der Partie sorgte Christian Hero dann für die Entscheidung. Nach einem schönen Pass in die Tiefe machte es CH7 unserem Spielertrainer gleich. Er umspielte den SG-Keeper und schloss zum 1:3 ab. In der 5. Minute der Nachspielzeit verwies der Unparteiische dann noch einen Spieler der Gastgeber des Feldes, weitere Highlights blieben aber aus, sodass der SVÜ den 13. Sieg im 16. Spiel bejubeln konnte. Eine klasse Leistung!!

Fazit: Nachdem der SVÜ die Anfangsoffensive der SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen überstanden hatte, waren die Blau-Weißen das spielbestimmende Team und haben verdient gewonnen. Am 03.12. müssen die Bohnentalkicker nun noch einmal zu Hause gegen den SV Bliesen ran. Diese Partie erfordert noch einmal die volle Konzentration und die gleiche Leidenschaft wie in den vergangenen Wochen und Monaten. Danach können die kleinen und größeren Blessuren auskuriert werden, sodass man mit neuer Energie in das Fußballjahr 2018 starten kann.

#nurdersvü

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Alexander Wilhelm, Thomas Maldener, Steven Lambert, Noah Junker - Marcel Haupenthal, Tobias Besch (C), Pascal Staub, Stefan Höwer - Raphael Junker, Christian Hero

Ü

Eingewechselt:

Yannik Veauthier für Marcel Haupenthal,

Yannic Sick für Tobias Besch,

Jan Backes für Christian Hero

Ü

Tore:

1:1 - Pascal Staub (5. Minute),

1:2 - Stefan Höwer (65. Minute),

1:3 - Christian Hero (86. Minute)