Sonntag, 22. April 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute1036
GesternGestern1445
Diese WocheDiese Woche7989
Dieser MonatDieser Monat32049
AlleAlle1523854
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 40

SG Hirstein/Gehweiler II - SV Überroth II 4:3 (3:1)

8. Spieltag

SG Hirstein/Gehweiler II - SV Überroth II  4:3 (3:1)

Ü

Am vergangenen Samstag trat die Reservemannschaft die Reise in das Land aus einer anderen Zeit an, Gehweiler. Man merkte direkt, dass die Uhren hier anders ticken. Das sollten auch unsere Spieler zu Beginn des Spiels auf bittere Art und Weise feststellen. Denn die Straußjugend der SG empfing die Bohnentaljungs zum Kirmesspiel.

In den ersten 15 Minuten brannten die Gastgeber ein wahres Feuerwerk ab, das seines gleichen suchen sollte. Überrumpelte und schlafmützige Gäste aus dem Bohnental die über den Platz dümpelten, als wären sie gerade nach einem 12 h Flug aus Amerika zurückgekommen und hätten den Jetlag ihres Lebens, wurden regelrecht vorgeführt und brachten wirklich kein Bein neben das andere. Als Folge dieser starken Anfangsphase stand es nach rund einer viertel Stunde 3:0 für die Gastgeber. Fans, Zuschauer, Spieler der 1. Mannschaft und neutrale Beobachter dieses Naturereignisses dachten schon an das Schlimmste und wollten die zu diesem Zeitpunkt hilflos wirkenden Bohnentalkicker nur zum Trösten in den Arm nehmen.

Sprich: ein in den letzten Jahren nie da gewesenes Debakel schien sich anzubahnen. Was jetzt gefragt war, war der Charakter der in den vergangenen beiden Jahren so erfolgsverwöhnten Mannschaft. Und tatsächlich steigerte man sich von Minute zu Minute und nach rund 30 Minuten belohnte man sich für die Leistungssteigerung mit dem Anschlusstreffer zum 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Halbzeittee wollten die Gäste den Gastgebern doch noch kräftig in die Suppe spucken und ihnen endgültig die Kirmes versauen. Jedoch war es die Gehweiler Straußjugend die den alten 3-Tore-Vorsprung wiederherstellen konnte. Zwar konnten die Bohnentalkicker noch die Tore 2 und 3 durch Dennis Ernst erzielen. Diese kamen allerdings ein wenig zu spät.

Fazit: Eine schwache Anfangsviertelstunde kostet den danach besser werdenden Blau-Weißen unter dem Strich den Punktgewinn. Schade, aber im nächsten Spiel geht’s weiter…

Ü

Startelf:

Volker Schnur – Tim Joos, Fabian Berwanger, Mario Junker, Kevin Quinten – Yousef Hamdan, Nico Koch, David Scheid, Patrick Treib – Dennis Ernst, Jannik Groß

Ü

Eingewechselt:

Sven Kroll, Jan Geldermans, Fardin Kabiri

Ü

Tore:

3:1 - David Scheid,

4:2 - Dennis Ernst,

4:3 - Dennis Ernst