Dienstag, 18. Dezember 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2290
GesternGestern2861
Diese WocheDiese Woche5151
Dieser MonatDieser Monat46648
AlleAlle2044202
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 21

SV Hasborn III - SV Überroth II 3:0 (1:0)

22. Spieltag

Ü

Nach zweiwöchiger Fußballabstinenz war es wieder mal an der Zeit, die nach Moschus riechenden Schienbeinschoner aus den Untiefen des Kellers zu bergen und sich auf ein prestigeträchtiges Derby gegen den Tabellenführer aus Hasborn einzustimmen.

Nach motivierender Ansprache von Jung-Trainer Thomas Maldener, war man gewillt dem Gegner den ersten Punktverlust der laufenden Saison zuzufügen. Nach 10-minütiger Eingewöhnungsphase auf fremdem Geläuf kam die Reserve des SVÜ immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Trotz Ballbesitzvorteilen für den SV Hasborn waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Es sollte bis zur 30. Minute dauern, ehe die erste ernsthafte Strafraumszene zu verzeichnen war. Einer präzisen Freistoßflanke von David Scheid, folgte, zwei Meter vor der Torlinie, ein verunglückter Torabschluss, des sich in Bedrängnis befindenden Teilzeitbrasilianers Maurice Junker. In den darauffolgenden Spielminuten war außer Mittelfeldgeplänkel nicht viel zu sehen. Fünf Minuten vor der Halbzeit sollte sich jedoch die spielerische Überlegenheit der Gastgeber im Spielstand wiederspiegeln. Nach platziertem Fernschuss eines gegnerischen Mittelfeldspielers konnte Torhüter Volker Schnur zunächst sehenswert zur Seite klären, gegen den nachfolgenden Flachschuss eines sich vermeintlich im Abseits befindenden „Häschber“ war er jedoch machtlos. So musste man sich mit einem 1:0 Rückstand in die Pause begeben.

Wer nun an diesem Ostermontag auf eine Wiederauferstehung der etwas anderen Art hoffte, wurde leider enttäuscht. Mit zunehmender Zeit wurde die spielerische sowie mittlerweile auch konditionelle Überlegenheit der Gastgeber immer offensichtlicher, was sich nicht zuletzt auch in der gestiegenen Anzahl gegnerischer Torchancen bemerkbar machte. Zwei dieser Möglichkeiten verwertete die Heimmannschaft zur 3:0 Führung. In der Folge versuchte der SV Überroth mit der Umstellung auf eine 3er-Kette zumindest noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch auch dies wurde den Blau-Weißen verwehrt und somit blieb es beim 3:0 Endstand.

Ü

Startelf:

Volker Schnur - Yannic Bruns, Matthias Treib (C), Fabian Berwanger, Tim Joos - Patrick Treib, David Scheid, Maurice Junker, Kevin Quinten - Jannik Groß, Dennis Ernst

Ü

Eingewechselt:

Tim Kirsch, Nicolas Bard, Jusef Hamdan

Ü

Tore: -